Für ihr erstes öffentliches Singen in 2009 hatten sich die Heimatsänger einen schönen Maiabend gewünscht. Dieser Wunsch wurde jedoch nicht erfüllt. Niedrige Temperaturen und leichter Regen machten einen Strich durch die Rechnung. Dafür stimmte jedoch alles andere: Trotz Jahresmitgliederversammlung des Sportvereins und der Besichtigung des neu renovierten Pastorratsgebäudes durch die altreformierten Gemeindemitglieder waren über 80 Gäste gekommen. Auf der schön gepflegten Anlage der Schutzhütte in Bathorn am Voresch hatten die Heimatsänger Bänke und Tische aufgestellt. In der Schutzhütte konnten auch knapp 20 Besucher Platz finden. Der äußere Rahmen war okey!

Der erste Vorsitzender des Heimatvereins, Johann Jeurink, hieß in einer kurzen Ansprache die Besucher herzlich willkommen. Er bezeichnete diese als Freunde und Gönner des Heimatvereins und der Heimatsänger. Man solle solche abende nutzen den Heimatsängern zuzuhören und auch mit Freunden, Bekannten und Nachbarn sich ein wenig zu unterhalten, so Johann Jeurink.  Für das leibliche Wohl sorgen jeweils die Heimatsänger mit Grillwütrtschen und Getränken. So auch an diesem Abend.

Erfreut zeigte er sich unter anderem über den Besuch vieler Georgsdorfer- überwiegend Mitglieder des Mühlenvereins.

Zwei weitere Singabende folgen in 2009, und zwar am 25. Juni 2009 bei der "Rentnerschutzhütte" in Tinholt und am 6. August bei der Schutzhütte in Kalle, Im Friem. Beide beginnen jeweils um 20.00 Uhr.  

joh/jeu