Rund um den Gedenkstein auf Arkel wurde inzwischen mit den Verschönerungsmaßnahmen begonnen. Der Eigentümer, Herr Jan Scholten, hat ca. 8 kleinere Bäume gefällt und die Baumwurzeln entfernt. Danach sind die fleißigen "Handwerker-Rentner" damit begonnen, das Fundament einzubringen. Danach wurden ca. 8 cbm Sand aufgefahren und verdichtet. Nach Ostern wird mit den Maurerarbeiten für eine ca. 4m lange und 1,65m hohe Mauer begonnen. Klinkersteine hierfür haben wir von der ev. ref. Kirchengemeinde aus dem Abbruch des Lehrsaales bekommen, die allerdings zuvor von Speisresten gesäubert werden müssen. An dieser Mauer werden beidseitig mit einem  ca. 50 Grad Winkel Gabionen mit einer Länge von ca. 2,65 m und gleicher Mauerhöhe angebracht. Diese drei "Gewerke" fassen  nach hinten und seitlich den Gedenkstein und zusätzlich eine Ruhebank sowie eine Gedenktafel ein. Ruhebank und Gedenktafel werden in Eigenregie hergestellt. Bei der Gedenktafel werden  wir  altes Eichengebälk einsetzen. Pflasterarbeiten runden die Maßnahme ab.                                                    joh/jeu