Knapp 60 Mitglieder waren der Einladung zum Proatoamt gefolgt. Zu Beginn sangen die Heimatsänger einige Lieder. Danach informierte Johann Jeurink über die neusten Geschehnisse im Heimatverein. Unter anderem auch über die wesentlichen Maßnahmen im ersten Halbjahr 2010. Dazu zählen Eigeninvestitionen in Form von der Anschaffung zweier Autoanhänger sowie Sitzbänke und Tische für ca. 80 Personen. Verschönerungsarbeiten beim Gedenkstein auf Arkel, die Abwicklung der Stempelstation  am 15. Mai auf dem Hof Weuste und die Radtour 2010. Weiterhin verwies er noch auf die drei Singtermine der Heimatsänger in der Kaller Siedlung, in Hoogstede und Bathorn. Auch die finanzielle Situation sei zur Zeit zufriedenstellend. Gleichwohl mache er sich Sorgen über die mittelfristige Entwicklung, primär auch bei der Mitgliederentwicklung. Danach zeigte Herr Hans Bauer aus Neugnadenfeld einen Film aus den Nachkriegsjahren aus Alexisdorf und Umgebung. Dieser fand bei allen Teilnehmern große Aufmerksamkeit. Im Anschluss daran nutzten viele die Gelegenheit Herrn Bauer Fragen zu stellen. Die Heimatsänger rundeten den Abend mit zwei Liedern ab. joh/jeu