Zum letzten Proatoamt des Jahres konnte der erste Vorsitzende Johann Jeurink fünfzig Mitglieder begrüßen. Darüber war er sehr erfreut. Nicht erfreut war er, dass der avisierte Besuch des Herrn van Anken nicht realisiert wurde. Gründe hierfür kennen wir bis heute noch nicht.

Bedingt durch viele Neuigkeiten und Planungen innerhalb des Vereins wurde die für Herrn van Anken eingeplante Zeit problemlos überbrückt. Zudem sangen die Heimatsänger ein paar Lieder mehr als zuvor geplant. Im Zeitraum zwischen den beiden Proatoamten konnte Vieles anpackt und erledigt werden. Erledigte Angelegenheiten  in Stichpunkten: Neugestaltung des Platzes rund um den Findling in Arkel, Erweiterung bzw. Komplettierung der Geschäftsordnung hinsichtlich möglicher Bezuschussungen, Wanderausstellung "Wasser ohne Grenzen" in der Volksbank, Kauf und Instandsetzung zweier Anhänger, Fietsen ohne Grenzen, eigene Fietsentour, diverse Teilnahmen an Jubiläen, etc. In der Planung: Neue Wege hinsichtlich der Kommunikation, in dem aktuelle vereinsinterne Mitteilungen für Mitglieder mit E-Mail-Anschluss über dieses Medium bekanntgegeben werden. Dadurch reduziert sich die Anzahl derer, die die Mitteilungen  in schriftlicher Form persönlich überbracht werden. Weiteres hierzu in Kürze. Weiterhin bittet der Heimatverein seine Mitglieder, aus der Chronik, und zwar den Kapiteln 1-8 jeweils 5  und aus dem 9. Kapitel 10 Bilder zu bestimmen, die für eine Vergrößerung und anschließender Einrahmung infrage kommen könnten. Wenn möglich sollte es sich um ortsprägende Bilder handeln. (Bitte die Seitennummer und das Motiv angeben!) Die Ergebnisse zwecks anschließender Auswertung nehmen die Vorstandsmitglieder entgegen. Abgegebene Vorschläge nehmen an einer Verlosung teil. Vorbereitungen für das Stockfischessen, Midewinterhornblasen und Singen am Brunnen waren weitere Themen des Abends.

Mit einem gemeinsam gesungenem Lied endete ein geselliger Proatoamt.

joh/jeu