Zu den ersten Arbeiten unseres Heimatvereins gehörten unter anderem auch der Bau von drei Weidetoren, die in Tinholt "Beim Stein" Ecke Vechtetalstraße/Kreisstraße, in Kalle an der Vechtetalstraße zwischen Teunis und Ensink sowie in Berge bei der Schutzhütte bei Mensen aufgestellt wurden. Das Eichenholz erhielten wir unter anderem von einem Freund des ersten Vorsitzenden aus Manderen/Holland sowie von Jan Hindrik Teunis und Jan Kuiper. Viele haben am Bau dieser drei Weidetore mitgewirkt. Die meisten Stunden investierten die Herren Hindrik-Jan Boll, Georg Büdden, Jan-Hindrik Jonker, Egbert Jonker, Gerrit-Jan Klomparens und Jan Hindrik Teunis."Es waren schöne Stunden die wir gemeinsam mit der Erstellung dieser Weidetore verbracht haben", so der einmütige Tenor aller Beteiligten.

joh/jeu

So fing alles an:

Bei Bekannten unseres ersten Vorsitzenden Johann Jeurink in Manderen/Holland am Kamin auf der ausgedienten Diele wurde alles ausgiebig besprochen.

joh/jeu