Aktuelles

Auch in diesem Jahr war der Heimatverein Hoogstede - Arkel Stempel- und Versorgungsstation der Veranstaltung 'Fietsen ohne Grenzen'. Die Teilnehmer konnten sowohl das hervorragende Radlerwetter als auch die Unterhaltung durch die Heimatsänger des Heimatvereines unter der Leitung von Karl - Heinz Determann genießen. Es war sowohl für die Teilnehmer als auch für den Heimatverein eine gelungene Veranstaltung.

Sehr vorteilhaft war die Verfügbarkeit unseres Heimathäuschens, das durch die vereinseigenen Handwerker nun fest auf dem Anhänger installiert ist, renoviert und neu gestrichen wurde. Dies war der erste Einsatz in dieser Form. Der Aufbau, der vorher in mühseliger Kleinarbeit durch etwa 5 Handwerker stattfinden musste, ist nun endlich nicht mehr erforderlich. Diese schnelle Verfügbarkeit an jedem Ort ist ein weiterer Schritt zur Vereinfachung der Abläufe. Die nächsten Einsätze des Heimathäuschens werden voraussichtlich sowohl das Stockfischessen, die Nikolausveranstaltung  als auch das Singen am Brunnen sein.

Der nächste Proatoabend findet am 15. 3.2012 um 20.00 Uhr auf dem Hof Weuste statt. Mitglieder des Heimatvereines sollten diesen Termin fest vorgemerkt haben, Freunde und Interessenten des Heimatvereines sind herzlich willkommen.
  • Zu der am Donnerstag, 19. Januar 2012 auf dem Hof Neyenhuis in Scheerhorn stattfindenden Jahresmitgliederversammlung werden die Mitglieder herzlich eingeladen. Beginn 20.00 Uhr.
  • Tagesordnungspunkte sind:
  • 1. Feststellen der ordnungsgemäßen Einladung
  • 2. Verlesen des letzten Protokolls der Jahresmitgliederversammlung
  • 3. Bericht des Vorstands, unter anderem auch Kassenbericht
  • 4. Entlastung des Vorstands
  • 5. Wahlen zum Vorstand und Beirat
  • 6. Wahl der Kassenprüfer
  • 7. Sonstiges
  • Allen einen guten Übergang in das neue Jahr 2012 und für das neue Jahr alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

Vorstand und Beirat des Heimatvereins Hoogstede-Arkel e.V.

Johann Jeurink - 1. Vorsitzender

der Unterbau künftig für den Transport des darauf fertig aufgebauten Heimathäuschens verwendet wird. "Es war nicht der einfachere Weg, wohl aber die kostengünstigere Wahl die wir gemeinsam getroffen haben. Seit der Gründung unseres Heimatvereins in 2005 galt und gilt bis heute noch die Devise, umsichtig, sparsam und behutsam mit den Geldern umzugehen. Das versetzt uns dann in die Lage, neben Arbeiten  in der Gemeinde auch eigene für den Ablauf der bereits vielen Events erforderlichen Investitionen vor zu nehmen", so der erste Vorsitzende Johann Jeurink. " Dazu zählen unter anderem: drei Anhänger, Garnituren (Bänke und Tische) für ca. 60 Personen, zwei größere Grillvorrichtungen, Heimathäuschen, Partyzelte, etc.   joh/jeu

hv so sah der verunfallte wohnwagen aus

Dass bereits nach so kurzer Zeit der Fertigstellung soweit vorangeschritten ist, muss man lobend anerkennen. Hauptverantwortlicher und Motor dieser Arbeiten ist Jan Hindrik Teunis. Bis heute hatte er allerdings auch gute Kollegen mit im Team als da sind: Georg Büdden, Hindrik-Jan Boll und Hartmut Koelmann. Nicht unerwähnt darf bleiben, dass uns Jan Schoemaker mit als Fachmann  mit Rat und Tat zur Seite stand. Allen bis heute von dieser Stelle aus schon mal ein herzliches Dankeschön. joh/jeu

Das Bild zeigt von links: Jan Hindrik Teunis, Georg Büdden und Jan-Hindrik Boll

hv bau eines anhngers fr heimathuschen