Berichte

Wilhelmine und Arnold schauen zwar freundlich aber zugleich auch nachdenklich. Ob das alles wohl stimmt,  was dort erzählt wird?

joh/jeu

 

arnold

Nachdem unser Akkordeonist sich kurzfristig für den Übungsabend mit dem Hinweis, den Schuppen neu eindecken zu müssen, abgemeldet hatte, haben wir schnell eine "Arbeitstruppe" ins Leben gerufen. Alle die sonst beim Übungsabend dabei gewesen wären, kamen zur großen Verwunderung von Karlheinz zur "Baustelle". Das Bild vermittelt, dass die meisten auch mit anpackten. Nach dem Motto: Viele Hände machen leichte Arbeit. Zu unserer großen Verwunderung deckte Anja mit Unterstützung ihrer Mutter schnell im Gartenhaus den Tisch. So hatten wir nach getaner Arbeit alle noch einen schönen Abschluss. Herr Timmermann, Schwiegervater von Karlheinz, prüft die Qualität der Dachlatte.

joh/jeu

 

auf dem dach bei karlheinz

 

Dreimal gesungen - dreimal hat alles tadellos geklappt. Jetzt ist auch Zeit für ein "Dönken" gegeben.

joh/jeu

 

singen in hardenberg

 

 

Zum Stockfischessen bringt der Akkordeonist Karlheinz Determann seine Frau und beiden Kinder mit. Eine gute Gelegenheit für den Vorstand, sich auch bei Anja Determann zu bedanken. Letztlich übt  ihr Karlheinz alle vierzehn Tage mit den Heimatsängern. Das Bild zeigt die Familie Determann, Jan-Hindrik Jonker und Johann Jeurink. Dieser hat soeben als kleines Dankeschön Anja Determann einen Blumenstrauß überreicht.

joh/jeu

 

dank an fam. determann

Ein wunderschönes Foto: Links Dietrich Plasger und rechts Schwager Gerrit-Jan Weuste. Mittig Alide Weuste. Zum Bier gehörte auch ein "Hörnerwhisky".

joh/jeu

 

zum guten abschluss noch einen kleinen sch